Medienbeobachtung 51/2015

Dezember 20, 2015 7:06 pm Veröffentlicht von Schreibe einen Kommentar

Top Themen der Woche 51:

+++ 1. Kommentare im Netz – Hass nur noch 24 Stunden lang
+++ 2. Entwurf zum EU-Datenschutzgesetz – Ein bisschen geschützter
+++ 3. Brasilien: Zuckerberg tobt wegen WhatsApp-Sperre

14.12.2015

E-Mail-Benachrichtigung: Twitter warnt Nutzer gezielt vor Hackerangriff. Twitter hat Warnungen an einige Nutzer geschickt: Ihre Profile seien eventuell Ziel eines staatlichen Hackerangriffs geworden. Betroffen sind auch Nutzer in Deutschland.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/twitter-warnt-bestimmte-nutzer-vor-hackerangriffen-a-1067693.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Twitter-warnt-vor-staatlichen-Angriffen-auf-seine-Nutzer-3043237.html
https://netzpolitik.org/2015/tor-und-twitter-du-wirst-staatlich-gehackt-weil-sie-es-koennen/
http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/14/twitter-warns-users-hacked-state-sponsored-actors

YouTube-Star Bibi: „Daran ist doch nichts verwerflich“. YouTuberin Bibi ist dick im Werbegeschäft – und steht in der Kritik, weil sie die Konsumwünsche ihrer jungen Fans prägt. Im Interview verteidigt sie ihre Produktplatzierungen, ihre Duschschaum-Serie und das „Bibi-Phone“.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/youtube-star-bibi-ueber-duschschaum-bibiphone-produktplatzierungen-a-1067059.html

Textadventure-Apps: Chatten mit einem Zeitreisenden. Textadventure-Apps entführen den Spieler in fremde Welten – obwohl sie optisch denkbar schlicht daherkommen. Wir haben zwei neue Spiele ausprobiert und dabei mit einem Astronauten und einem Zeitreisenden gechattet.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/spielbuch-apps-im-test-chat-mit-einem-zeitreisenden-a-1067639.html

So funktioniert die Foto-App Fyuse. Eine neue App macht es leicht, 3D-Fotos zu erstellen. Mit Fyuse lassen sich Selfies aus mehreren Winkeln aufnehmen und zu einem beweglichen Bild verbinden. Doch reicht dieser Ansatz, um Apps wie Instagram Konkurrenz zu machen?

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/smartphone-app-fyuse-3d-fotos-mit-virtual-reality-gefuehl-a-1067197.html

Telepräsenz-Roboter mit teilautonomer Steuerung. Wer sich nicht bewegen kann, ist vielleicht froh, wenn er einen Roboter losschicken kann, um etwas nachzusehen oder mit anderen zu kommunizieren. Mit einem neuen Steuerungskonzept soll das einfacher werden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Telepraesenz-Roboter-mit-teilautonomer-Steuerung-3039696.html

Auswertung von Standort-Daten: Google Maps zeigt Geschäfts-Stoßzeiten und andere „beliebte Uhrzeiten“. Auf iPhone und iPad zeigt Googles Karten-App jetzt die Stoßzeiten von Geschäften und anderen Lokalitäten – und stützt sich dabei auf die Auswertung der Standortdaten von Nutzern.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Auswertung-von-Standort-Daten-Google-Maps-zeigt-Geschaefts-Stosszeiten-und-andere-beliebte-Uhrzeiten-3043103.html

15.12.2015

Kommentare im Netz – Hass nur noch 24 Stunden lang. Hassparolen sollen künftig nach einem Tag aus dem Internet verschwinden. Unternehmen verpflichten sich zu konsequenterem Vorgehen gegen Hetze.

http://www.taz.de/Maas-gegen-Hatespeech-auf-Facebook/!5258643/
http://www.taz.de/Kommentare-im-Netz/!5261943/
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/facebook-laesst-heiko-maas-abblitzen-a-1067836.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-und-Hate-Speech-Der-schwierige-Umgang-mit-Hass-im-Netz-3043082.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Viele-lehnen-Hass-und-Hetze-im-Netz-ab-nur-wenige-reagieren-darauf-3044197.html
http://www.heute.de/soziale-netzwerke-einigen-sich-mit-justizminister-maas-nur-noch-24-stunden-fuer-hassbotschaften-41479250.html
https://netzpolitik.org/2015/hate-speech-besorgte-buerger-muessen-sich-weiter-keine-sorgen-machen/

EU-Reformpläne: Feilschen um den Datenschutz. Die EU will endlich einheitliche Datenschutzregeln für Internetnutzer beschließen. Doch noch gibt es einige letzte Streitpunkte.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutzreform-der-eu-was-in-bruessel-verhandelt-wird-a-1067947.html

Teleroboter hilft krebskrankem Mädchen. Krebs isoliert Menschen und reißt sie aus ihrem Alltag. Eine Zehnjährige, die für eine Therapie Hunderte Kilometer weit fahren muss, besucht ihre heimische Grundschule in den USA deshalb mit Hilfe eines Teleroboters.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Teleroboter-hilft-krebskrankem-Maedchen-3043821.html

Smart Borders: Deutschland und Frankreich wollen an Grenzen stärker überwachen. Geht es nach dem Willen des deutschen Bundesinnenministers Thomas de Maizière und seines französischen Amtskollegen Bernard Cazeneuve entstünde mit dem geplanten Programm Smart Borders der EU die größte biometrische Datenbank der Welt.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Smart-Borders-Deutschland-und-Frankreich-wollen-an-Grenzen-staerker-ueberwachen-3044241.html

Is Europe really going to ban teenagers from Facebook and the internet? New European data protection rules would see companies require parental consent to handle data of those under 16, effectively blocking them from social media.

http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/15/europe-ban-teenagers-facebook-internet-data-protection-under-16

Facebook changes controversial ‚real name‘ policy in wake of criticism. Transgender people and victims of domestic violence who use aliases to hide from their abusers had criticized the social network’s policy.

http://www.theguardian.com/us-news/2015/dec/15/facebook-change-controversial-real-name-policy

Dear Facebook, please don’t hand our data to the Kremlin. Activists are calling for the world’s biggest tech companies to resist Vladimir Putin’s demand that they their host servers – and users’ personal data – in Russia.

http://www.theguardian.com/world/2015/dec/15/dear-facebook-dont-hand-our-data-to-kremlin-putin

Eight ways to make blind dates even bleaker. Tinder’s decision to get into bed with NHS Blood and Transplant is only the start. Here’s a few more ideas of how technology and dating could hook up.

http://www.theguardian.com/commentisfree/2015/dec/15/dating-marketing-tinder-nhs-transplant

16.12.2015

Entwurf zum EU-Datenschutzgesetz – Ein bisschen geschützter. Ein Recht auf Vergessenwerden und eine Altersgrenze für soziale Netzwerke – das neue Gesetz soll endlich moderne Standards berücksichtigen.

http://www.taz.de/Entwurf-zum-EU-Datenschutzgesetz/!5258691/
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/datenschutz-einigung-auf-neue-eu-regeln-a-1068046.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-EU-Datenschutzregeln-Facebook-erst-ab-16-Jahren-3044585.html
http://www.heute.de/internet-nutzer-sollen-mehr-rechte-bekommen-41486670.html
http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/16/eu-agrees-draft-text-pan-european-data-privacy-rules

Meinungsfreiheit in Nigeria – Knast für kritische Tweets. In Nigeria könnten kritische Kommentare in Online-Medien bald bestraft werden. Jetzt twittert die Zivilgesellschaft dagegen an.

http://www.taz.de/Meinungsfreiheit-in-Nigeria/!5257526/

Twitter: Weltherrschaft oder Tod. Im Silicon Valley genügt es nicht, Millionen zu erwirtschaften. Wenn ein anderer Milliarden scheffelt, lassen die Anleger den zweiten Gewinner fallen. Twitter ist ein Musterbeispiel für diese Denkart.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/twitter-weltherrschaft-oder-tod-kolumne-von-sascha-lobo-a-1067664.html

Vorratsdatenspeicherung: Wie Bayern den Geheimdienst doch an die Daten lassen will. Geheimdienste sollten keinen Zugang zu den Verbindungsdaten der Bürger haben – und doch will Bayern jetzt seinem Verfassungsschutz den direkten Zugriff erlauben. Möglich machen soll das eine Lücke im Gesetz von Justizminister Maas.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/vorratsdatenspeicherung-in-bayern-was-duerfen-geheimdienste-a-1068138.html

Force Block: Verschwunden die Macht plötzlich ist. Sie wollen sich die Spannung auf den neuen „Star Wars“ nicht nehmen lassen? Dann sollten sie eine neue Erweiterung für Googles Chrome-Browser ausprobieren. Die soll Inhalte verbergen, die zu viel über den Film verraten.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/star-wars-browsererweiterung-force-block-filtert-webseiten-a-1067955.html

Google-Rückblick: Danach haben die Deutschen 2015 im Netz gesucht. Warum ist der Himmel blau? Was sind Pastinaken? Wie spät ist es? Die Internet-Suchanfragen der Deutschen waren 2015 nicht immer tiefsinnig. Ein paar Themen haben aber offensichtlich alle beschäftigt.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/google-rueckblick-2015-die-suchtrends-des-jahres-a-1068122.html

Internet? Neuland? Nicht für die Deutschen. Internet-Nutzung in Deutschland ist Alltag. Es gibt nur noch in der Altersgruppe ab 65 Jahren eine Mehrheit, die das Internet nicht für private Zwecke nutzt.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Internet-Neuland-Nicht-fuer-die-Deutschen-3044649.html

Facebook testet neues Meldesystem für falsche Namen. Facebook verfeinert sein Meldesystem für falsche Namen. Die eigentlichen Richtlinien zur Verwendung von Klarnamen werden dabei nicht geändert.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Facebook-testet-neues-Meldesystem-fuer-falsche-Namen-3045170.html

California outlines regulations to allow self-driving cars on the open road. The draft regulations, issued almost a year late, will allow manufacturers to operate or lease – but not sell – self-driving cars to the public.

http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/16/california-outlines-regulations-to-allow-self-driving-cars-on-the-open-road

17.12.2015

Die bpb und YouTuber erklären den Islam – Lernen ohne Bart. Die Bundeszentrale für politische Bildung will mehr junge Leute über den Islam aufklären. Dabei helfen sollen YouTube-Stars wie LeFloid.

http://www.taz.de/Die-bpb-und-YouTuber-erklaeren-den-Islam/!5258658/

Brasilien: Zuckerberg tobt wegen WhatsApp-Sperre. Brasilien hat zeitweise den Messaging-Dienst WhatsApp blockiert. Potenziell betroffen waren 93 Millionen Nutzer. Mark Zuckerberg, der Chef des Mutterkonzerns Facebook, kritisierte die Gerichtsanordnung scharf.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/whatsapp-sperre-zuckerberg-kritisiert-brasilien-a-1068363.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/WhatsApp-Brasilianische-Justiz-ordnet-Blockade-an-3045639.html
http://www.heute.de/brasilien-kurzmitteilungsdienst-whatsapp-ist-offline-35-millionen-betroffen-41514850.html
https://netzpolitik.org/2015/brasilien-whatsapp-fuer-48-stunden-blockiert/
http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/17/whatsapp-blocked-brazil-48-hours-facebook

Mitfahren per Messenger: Facebook kooperiert mit Uber. Facebook baut seinen Messenger weiter zur Plattform aus: Künftig können die Nutzer über den Chatdienst einen Uber-Fahrer bestellen. Derzeit funktioniert das aber nur in den USA.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Mitfahren-per-Messenger-Facebook-kooperiert-mit-Uber-3045761.html

Nach Blockade: WhatsApp in Brasilien wieder online. Die seit Donnerstagfrüh in ganz Brasilien geltende Blockade des Internetdienstes WhatsApp ist aufgehoben worden. Ein Richter des Gerichtshofs des Bundesstaates São Paulo bezeichnete die Sperrung als „unangemessen“. Kurz nach der Entscheidung funktionierte der Dienst wieder.

http://www.heute.de/gerichtshof-in-brasilien-stoppt-zwangsabschaltung-von-whatsapp-41524030.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Brasilianisches-Gericht-hebt-WhatsApp-Blockade-auf-3046727.html
http://www.theguardian.com/world/2015/dec/17/brazil-whatsapp-ban-lifted-facebook

Bei zu viel ISIS-Propaganda: Anbieter von Social Media sollen kostenlose Werbung verschenken. Google, Facebook oder Twitter könnten ihren NutzerInnen demnächst die Gratis-Nutzung von Werbung einräumen um damit die Botschaften islamistischer Gruppen zu kontern.

https://netzpolitik.org/2015/bei-zu-viel-isis-propaganda-anbieter-von-social-media-sollen-kostenlose-werbung-verschenken/

Self-driving cars are coming, and the technology promises to save lives. Car crashes could be a thing of the past if car makers deliver on their promise to roll out autonomous cars over the next five years. But researchers are still questioning what this accident-free future might look like.

http://www.theguardian.com/technology/2015/dec/17/self-driving-cars-safety-future-interactive

18.12.2015

Vorratsdatenspeicherung: Sie ist wieder da. Bald wird wieder wochenlang gespeichert, wann die Deutschen mit wem wie lange telefonieren und wo sich ihr Handy aufhält. Der Überblick zur Vorratsdatenspeicherung: die wichtigsten Texte – und neue Fragen.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/vorratsdatenspeicherung-die-wichtigsten-texte-zum-comeback-der-vds-a-1068480.html
http://www.heute.de/vorratsdatenspeicherung-tritt-in-kraft-umstrittenes-gesetz-jetzt-rechtens-41536110.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Gesetz-zur-neuen-Vorratsdatenspeicherung-tritt-in-Kraft-3046114.html

Das panoptische Studio: Computer entziffern die Geheimnisse der Körpersprache. Gesichtserkennung ist schon weitverbreitet, US-Forscher arbeiten aber auch an der Vermessung menschlicher Gesten und Bewegungen. So wollen sie die nonverbalen Signale entschlüsseln, die Menschen ununterbrochen aussenden.

http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/das-panoptische-studio-computer-entziffern-koerpersprache-a-1068155.html

UK-Staatsanwalt: Suchmaschinen sollen Verdächtiges melden müssen. Suchmaschinen sollen verpflichtet werden, verdächtige Suchanfragen den Behörden zu melden. Das wünschte sich der britische Staatsanwalt Dan Suter bei einer UN-Tagung in New York.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/UK-Staatsanwalt-Suchmaschinen-sollen-Verdaechtiges-melden-muessen-3046768.html

Star Wars: The Force Awakens ‚breaks the internet‘ as fans stay offline to avoid spoilers. Web monitoring experts say traffic was down 5.5% in the UK and 10.9% in France during the 24 hours following the first screenings of JJ Abrams’ film.

http://www.theguardian.com/film/2015/dec/18/star-wars-the-force-awakens-internet-traffic-down-fans-stay-offline-to-avoid-spoilers

19.12.2015

Neue Grundverordnung zum Datenschutz – Die Jagd nach dem Datenschatz. Nach langen Verhandlungen einigt sich die EU auf neue Datenschutzregeln. Doch vorbei ist die Lobbyschlacht noch lange nicht.

http://www.taz.de/Neue-Grundverordnung-zum-Datenschutz/!5258972/

Digitalisierte Landwirtschaft: Bauern-Apps und twitternde Schäfer. Twitternde Schäfer und Bauern, die ihre Daten in der Cloud ablegen: Landwirte im Südwesten sind nicht technikscheu. Das könnte sogar der Umwelt zugutekommen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Digitalisierte-Landwirtschaft-Bauern-Apps-und-twitternde-Schaefer-3049653.html

Arbeit im „digitalen Zeitalter“: Arbeitgeber dringen auf Ende des starren Acht-Stunden-Tags. Sheena Easton sang im Hit „Morning Train“: „Er arbeitet von neun bis fünf.“ Der Acht-Stunden-Tag ist jedoch oft nicht mehr die Realität. Die Arbeitgeber wollen die Arbeitszeitgesetze deshalb ändern: Sie passten nicht mehr ins digitale Zeitalter.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Arbeit-im-digitalen-Zeitalter-Arbeitgeber-dringen-auf-Ende-des-starren-Acht-Stunden-Tags-3049702.html

20.12.2015

Whatever the likes of Airbnb and Uber are up to, it isn’t ‘sharing’… The tech industry is as prone as any other to euphemism – the ‘sharing economy’ being a prime example.

http://www.theguardian.com/commentisfree/2015/dec/20/airbnb-uber-not-sharing-tech-world-euphemism

Beobachtete Medien

Taz: http://www.taz.de/ 
Spiegel online: http://www.spiegel.de/netzwelt/ 
The Guardian: www.theguardian.com/technology/ 
heise online: http://www.heise.de/newsticker/ 
Netzpolitik: https://netzpolitik.org/
ZDF Netzkultur: http://www.heute.de/rubrik-netzkultur-6023792.html
Vocer: http://www.vocer.org/de/chronik.html

Stichwörter: , ,

Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Mediatisierte Welten

Schreibe einen Kommentar